Alles Gute zum 32., Macintosh!

mac

Ende Januar 1984 war es soweit. Mit dem ersten Macintosh, dem Macintosh 128K, begann die Erfolgsgeschichte des „Mac“. Der Urvater der bis heute geführten Produktlinie war dabei kein großer Erfolg, aber er war revolutionär: Mac 128K kam mit einer grafischen Benutzeroberfläche und einer Computer-Mouse, was die Bedienung deutlich erleichterte und bis heute, also fast drei Jahrzehnte später, noch immer aktuell ist.

Alles Gute zum 32., Macintosh! Mit der Markteinführung des Mac 128K am 24. Januar 1984 begann für Apple nach der gefloppten Apple Lisa ein wahrer Siegeszug. Erstmals setzte ein Unternehmen auf eine grafische Benutzeroberfläche, was zu den sonst erhältlichen IBM-Rechnern ein Vorteil war. Ab sofort konnten Nutzer ohne viel Zusatzwissen was Befehlseingabe betraf, effektiv mit dem Rechner arbeiten.

Zwei weitere Besonderheiten des 128K waren nach der Veröffentlichung jahrelang Standard: Apple verbaute das erste Floppy-Drive für 3,5 Zoll-Disketten im Mac. Dazu kam eine kleine Computer-Mouse – ebenfalls eine absolute Neuheit. Diese ganzen Eigenschaften verschafften dem Macintosh einen Vorsprung zu Konkurrenz-Produkten.

Die Daten des 128k lassen uns heute nur noch müde lächeln. Der verbaute Motorola 68000-Chip gehörte zu den schnellsten Prozessoren und lief mit 8 MHz. Die 128 KB Arbeitsspeicher waren eigentlich für die neue Benutzeroberfläche von Anfang an zu knapp bemessen, viele Aktionen und Aufgaben scheiterten daran. Der Original-Verkaufspreis lag bei 2.495 US-Dollar.

Steve Jobs stellte den 128K in einer Keynote vor:

Ende 1984 kam das das erste „Upgrade“ mit dem Macintosh 512K beziehungsweise 512 Ke, der den zu knapp bemessenen Arbeitsspeicher des Ur-Modells vervierfachte.

Der erste Mac kam aber nicht nur aufgrund der vielen neuen Extras einen Kultstatus. Sein Design macht ihn noch heute zu einem sehr begehrten Sammlerobjekt. Er wurde bis Oktober 1985 fabriziert und dann vom Macintosh XL und dem Macintosh Plus abgelöst.

Apple-Schädling WireLurker: Kaspersky Lab liefert neue Erkenntnisse und Sicherheitstipps

Moskau/lngolstadt, 7. November 2014 – Derzeit attackiert der Schädling „WireLurker“ Nutzer von Macs, iPhones und iPads sowie Windows. Die Malware attackiert auch mobile Geräte ohne Jailbreak, indem sie sich
über das USB-Kabel auf das mit einem Mac oder Windows-PC angeschlossene iOS-Gerät verbreitet [1]. Aktuelle Statistiken [2] der Nutzer von Kaspersky Internet Security for Mac zeigen, dass 60 Prozent der
WireLurker-Variante für OS X in China aufgetaucht sind. Minimale Fallzahlen gab es auch in Kanada, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Taiwan und den USA. Nutzer von Kaspersky-Lösungen sind vor WireLurker geschützt. Weiterlesen

Parallels Desktop für Mac Business Edition

runParallels Desktop für den Mac ist ein großartige Lösung, mit der zum Beispiel Windows und Windows-Programme, aber auch ältere OSX—Versionen, Google Chrome oder Linux auf dem Mac zum Laufen gebracht werden können. Mit der Parallels Desktop 10 für Mac Business Edition erweitert Parallels die Virtualisierungslösung zudem um eine zentrale Administration, damit in Unternehmen die virtuellen Maschinen genauso wie die anderen Rechner im Netzwerk gemeinsam verwaltet werden können.

Setup

Nach der Installation von Parallels Desktop 10 für den Mac können in wenigen Klicks und ohne großen Aufwand neue Partitionen und virtuelle Maschinen (VM) angelegt werden. Um im Firmennetzwerk die benötigten Lizenzen zu verwalten, bietet Parallels ein Lizenzportal, über das der Administrator jeden Rechner Lizenzschlüssel zuweisen kann oder sie ebenso einfach wieder entfernt. So können die virtuellen Maschinen über die zentrale Verwaltung auch einfach abgesichert werden – zum Beispiel indem eine virtualisierte Software ein Ablaufdatum erhält oder die Zugriffsmöglichkeiten des Nutzers auf die Maschine beschränkt.

Warum Virtualisierungs Software?

Auf einem iMac mit Intel-Prozessor läuft Windows Dank Boot Camp natürlich auch ohne eine zusätzliche Virtualisierungslösung. Allerdings ist das weder so komfortabel wie Parallels Desktop, noch bietet Apple einen so großen, umfangreichen Support für verschiedene Betriebssysteme. Mit der aktuellen Parallels-Version lässt sich zum Beispiel auch das kommende Windows 10 über das so genannte Insider Programm von Microsoft nutzen. Zudem können gleichzeitig auf einem MacBook beispielsweise OS X Mountain Lion, Mavericks und Yosemite installiert werden und auch Beta-Versionen aus dem Developer-Programm ausprobiert werden.

Firmeneinsatz

Daneben bietet eine VM immer die praktische Möglichkeit mal kurz von einem zum anderen OS zu wechseln, ohne den Rechner umzubooten. Besonders im Firmenalltag kann das ganz nützlich sein, wenn ein Kunde eine Datei in einem speziellen Programm abliefert oder man auf selbst auf eine Software ausweichen muss, die nicht für den Mac zur Verfügung steht.

Die Preise für Parallels Desktop 10 für Mac starten bei 79,99 Euro für die einfache Version. Günstige Upgrades gibt es zudem für alle Parallels-Versionen ab Parallels Desktop 8.

parallelsLanding Page

Parallels Desktop gibt es zum Testen als Download beim Hersteller.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Die besten Smartphones & Tarife mit Typhone.de finden | * iPad Air 2 zu gewinnen!

Handys mit Vertrag  Allnet Flats und Tablets bei Typhone.de

Wenn ihr schon wisst, welches neues Smartphone ihr haben wollt und einen neuen Vertrag dazu buchen wollt, ist ein Online-Shop meiner Meinung nach immer die beste Wahl. Reseller bieten im Netz die besten Deals und nerven dich nicht mit unnötigen Verkaufsgesprächen. Dazu buhlen sie nicht um deinen Auftrag, um vor dem Chef besser dazustehen – du hast selbst die Wahl, was du bestellst.

Typhone.de gehört zu diesen Online-Shops mit guten Angeboten. Das Unternehmen ist kein Unbekannter auf dem Markt. Sie gehören zu The Phone House und haben damit einen großen Partner an Bord. Für viele Onlineshopper ist das ja sehr wichtig, da sie nicht Hinz und Kunz ihre Daten und ihr Geld anvertrauen wollen.

Typhone.de bietet auch alle aktuellen Smartphones und Tablets sowie eine gute Auswahl an Note- und Netbooks mit und ohne Tarifbindung an. Wer günstig kaufen möchte sollte sich die Deals mit Tarifen näher anschauen und vergleichen, zum Beispiel in der Top 10 der Smartphones:

o2 Blue All in Premium Tarifdetails bei TYPHONE

Dort findet ihr das neue Samsung Galaxy S5 mini, das iPhone 6 oder auch das Sony Xperia Z3 mit Mobilfunkverträgen in allen deutschen Netzen (T-Mobile, E-Plus, Vodafone oder O2) und für alle Bedürfnisse (Vielsurfer, Wenigsurfer, Vieltelefonierer, Wenigtelefonierer).

Bei diesen Bestsellern könnt ihr über die Kategorie Top-Tarife die Angebote mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis finden. Andersherum gibt es auch die Auswahl der Netzbetreiber. Alle Deals könnt ihr nach monatlichen Kosten, einmaligen Kosten und Vertragsart/dauer sortieren. Somit findet ihr mit wenigen Klicks die ideale Kombination für euch und eure neues Smartphones. Bei Typhone.de spart ihr im Vergleich zu den Angeboten direkt bei den Providern.

Typhone.de veranstaltet aktuell übrigens noch ein Gewinnspiel. Als Hauptpreis wartet ein Apple iPad Air 2 mit 16 GB, LTE und in eurer Wunschfarbe. Teilnehmen könnt ihr noch bis zum 23. Februar 2015 über Rafflecopter, dort findet ihr auch alle wichtigen Infos zum Gewinnspiel.

Hier kommt ihr direkt zum Gewinnspiel: a Rafflecopter giveaway

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Edle Hüllen für das iPhone 6 – made in Hamburg

  • Natürlich, stilvoll, fair: Pack & Smooch stellt handgemachte iPhone-Hüllen aus Merino-Wollfilz und Naturleder her

Hamburg, im Oktober 2014 – Die junge Hamburger Manufaktur Pack & Smooch verpackt die neuen iPhone-Modelle ebenso elegant wie umweltfreundlich. Die Hüllen aus Merino-Wollfilz und rein pflanzlich gegerbtem Rindsleder kommen aus der hauseigenen Werkstatt, wo sie in sorgfältiger Handarbeit hergestellt werden. Für iPhone 6 und iPhone 6 plus stehen vier Varianten zur Wahl: Elie und Kingston bieten sicheren Schutz bei minimalistischem Design, Shetland und Kirkby bringen zudem ein Extrafach für Visiten- und Kreditkarten mit. Basismaterial ist immer Filz aus reiner Merino-Wolle. Bei Elie und Shetland wird es pur eingesetzt, bei Kingston und Kirkby mit feinstem Naturleder kombiniert.

Weiterlesen

Feuerwear | Brandneue Schutzhüllen für iPhone 6 und 6 Plus

  • Auf Maß geschneidert: Mitch 8 für das iPhone 6 und Mitch 9 für das größere iPhone 6 Plus

Köln, im Oktober 2014 – Für die neuesten iPhones bietet das Kölner Label Feuerwear die erfolgreiche Smartphonehülle Mitch in weiteren Modellgrößen an. Nachhaltig und ökologisch korrekt aus robustem Feuerwehrschlauch gefertigt, schützen Mitch 8 das iPhone 6 und Mitch 9 das iPhone 6 Plus zuverlässig in brenzligen Situationen. Das jeweilige Innenleben aus weicher Microfaser bietet Schutz vor Kratzern auf Display oder Cover. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Gebrauchsspuren auf dem Schlauch ist jede Hülle ein besonderes Unikat. Das etwas kleinere Sleeve Mitch 5 für die iPhone 5 Modelle wird weiterhin erhältlich sein.

Weiterlesen

Apple kündigt Updates für iTunes U an

Erstellung von Kursen, Organisation für Lehrer & Diskussionen für Studenten auf dem iPad

CUPERTINO, Kalifornien – 30. Juni 2014 – Apple hat heute Updates für iTunes U angekündigt, die Lehrkräften und Studenten großartige neue Werkzeuge an die Hand geben, um Lerninhalte auf dem iPad zu erstellen und zu erleben. Ab 8. Juli können Lehrer, die die kostenlose iTunes U-App nutzen, erstmals direkt auf dem iPad komplette Kurse erstellen, bearbeiten und verwalten. Studenten werden neue Arten der Mitarbeit entdecken, darunter die Möglichkeit direkt von ihrem iPad aus Diskussionen zu den Kursen zu beginnen und Fragen zu stellen.
Weiterlesen

Apple veröffentlicht iOS 8 SDK mit über 4.000 neuen APIs

– Bedeutendste jemals veröffentlichte Entwickler-Version beinhaltet Erweiterungsfunktionen, HealthKit, HomeKit & Swift –

SAN FRANCISCO – 2. Juni 2014 – Apple hat heute das iOS 8 Software Development Kit (SDK) veröffentlicht, die bisher bedeutendste Entwicklerversion, die mit mehr als 4.000 neuen APIs Entwicklern wie niemals zuvor die Möglichkeit gibt, faszinierende neue Apps zu erstellen. iOS 8 erlaubt Entwicklern das Nutzererlebnis mit vielfältigen Erweiterungsfunktionen, wie Widgets für die Mitteilungszentrale und Tastaturen von Drittanbietern, weiter zu personalisieren und führt stabile Frameworks wie beispielsweise HealthKit und HomeKit ein. iOS 8 beinhaltet außerdem Metal, eine neue Grafik-Technologie, die die Leistung des A7 Chip maximiert, sowie Swift, eine leistungsstarke Programmiersprache.

Weiterlesen

Apple wird Beats Music & Beats Electronics übernehmen

CUPERTINO, Kalifornien – Mai 2014 – Apple hat heute bekannt gegeben, dass es der Übernahme des beliebten Abonnementservice für Musikstreaming, Beats Music und Beats Electronics, dem Hersteller der bekannten Beats Kopfhörer, Lautsprecher und Audio Software zugestimmt hat. Als Teil der Übernahme werden sich die Mitgründer von Beats, Jimmy Iovine und Dr. Dre, Apple anschließen. Apple wird die beiden Unternehmen für insgesamt drei Milliarden US-Dollar übernehmen, die Summe setzt sich aus Verkaufspreis von ungefähr 2,6 Milliarden US-Dollar und ungefähr 400 Millionen US-Dollar, die nach und nach ausgezahlt werden, zusammen.
Weiterlesen